laden

Tippe zum suchen

Bikini Make-over

Teilen

Trendwellen für die Badesaison

Sinnlich und verführerisch, sportlich und bequem oder extravagant und ausgefallen – Inhaberin Michaela Schumacher begeistert Kundinnen und Kunden mit einem weitreichenden Sortiment aus aufregenden Dessous, hochwertiger Herren-Unterwäsche, angesagten Bikinis und Co. sowie hinreißenden Accessoires, die die charakteristischen Saisontrends gelungen unterstreichen. Uns hat die Modeexpertin die heißesten Trendwellen für die bevorstehende Badesaison verraten, die wir euch natürlich nicht vorenthalten möchten.

Sommer, Sonne, Bademode
nicht ohne stylische Accessoires

Endlich lassen sich die Sonnenstrahlen wieder blicken und heizen die Sommermonate ordentlich auf. Neben ausgiebigem Tanning auf Terrasse, Balkon oder im Park kühlen sich die meisten im erfrischenden Nass von Schwimmbad und See ab. Weiterhin steht nicht zuletzt für viele auch der lang ersehnte Urlaub bevor. Unverzichtbar, um sich in seiner Haut rundum wohlzufühlen? Die passende Badebekleidung, die sich aus weitaus mehr als der Swimwear an sich zusammensetzt. Das weiß auch Michaela Schumacher, für die der Strand-Look erst mit stylischen Strandaccessoires wie hauchzarten Capes, Tunika in Boho-Optik, Sonnenhüten und Bags aus Naturmaterialien komplett wird.

Bikini oder Badeanzug
the choice is yours!

Immer im Trend liegen? Bikinis natürlich. Während die süßen Zweiteiler – mit oder ohne Träger – einfach in jeder Saison präsent sind, erlebt auch der beliebte Badeanzug à la Baywatch in diesem Jahr ein echtes Revival. Bei der Suche nach dem passenden Figurschmeichler setzen Modebegeisterte auf ausgefallene Aufmachungen mit raffinierten Cut-Out-Designs, überkreuzten Neckholder-Dekolletés, mondänen Two-Tones oder einer Kombination aus glitzernden Zierelementen, die als echte Eyecatcher hervorstechen.

It’s all about cuts!

Jetzt geht’s ans Eingemachte! Die Zeichen der diesjährigen Bikinisaison stehen deutlich auf knappere, heißere Schnitte, die insbesondere das Bein verlängernd betonen und hervorheben. Wer dagegen nicht ganz so viel Haut zeigen möchte, der liegt mit High-Waist-Höschen genau richtig. Denn der Retro-Cut macht nicht nur eine schlanke Figur, sondern übersetzt das freiheitsliebende Feeling aus den Seventies in aktuelle Bademode.

In dieser Saison darf’s knallen:
Bühne frei für kräftige Farbakzente

Reduzierte Stoffe, leuchtend-satte Farben. Ob Ausflug zum See, Strand oder ins Freibad – dieses Jahr sind knallige Farb-Statements auf der Haut mehr als angesagt. Von strahlendem Orange, das einen leicht gebräunten Teint ästhetisch betont, über Korall- und Pinktöne bis hin zu Aqua-Nuancen und hippen Prints, sollten Sommerliebhaber vor allem eines tun: Farbe bekennen! Das gilt sowohl für unifarbene Pieces als auch für Muster-Prints.

Ahoi, Marine-Style
immer im Trend

Die Saison mit dem All-Time-Klassiker erobern! Nichts leichter als das. Denn Bikinis und Badeanzüge im Marine-Look passen durch den ansehnlichen Farbmix aus tiefem Blau und zartem Weiß nicht nur unfassbar gut zum nassen Element, sondern ziehen alle Blicke in Kombination mit gewagten Schnitten auf sich. Der anhaltende Hype rund um das französische Marinière wird also auch in diesem Sommer wieder als stylische Bademode interpretiert.

Hautnah-Bademode
wie für mich gemacht!

Die gelernte Schneiderin von Hautnah Lingerie bietet nicht nur ein facettenreiches Repertoire aus Tages- sowie Nachtwäsche, Accessoires und Bademode, sondern setzt auf Styling nach Maß. Nach der individuellen Beratung in ihrem Store in St. Vith können Anpassungswünsche problemlos durch die geübte Hand an den ausgesuchten Teilen vorgenommen werden.

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel