laden

Tippe zum suchen

Schnuppern erlaubt

Teilen

Deinen Wunschberuf in der Praxis erleben 

Zukunft, Chancen, duale Ausbildung – drei Begriffe mit denen sich das IAWM identifiziert. 

Unter dem Slogan „Einfach mal probieren!“ wird jungen Menschen durch die alljährlichen Schnupperwochen die Möglichkeit geboten, für eine kurze Zeit in den Arbeitsalltag einzutauchen. 

Ganze 285 Plätze in verschiedenen Branchen bot das IAWM in diesem Jahr in den Osterferien bereits zum Schnuppern an. Rund 180 „Schnupperer“ ab 15 Jahren waren aktiv unterwegs. „In diesem Jahr haben wir den Fokus auf das Handwerk aus dem Baufach gelegt, da in der Vergangenheit in diesem Bereich ein Rückgang verzeichnet wurde“, so Verena Greten als geschäftsführende Direktorin des IAWM. Wer sich jedoch im April noch nicht so richtig entscheiden konnte oder überhaupt getraut hat, bekommt die Möglichkeit auf einen zweiten Anlauf während den Sommerschnupperwochen, vom 28. Juni bis zum 16. Juli. 

Einen Überblick über alle teilnehmenden Schnupperbetriebe kann man sich online auf der Webseite des IAWM unter dem Menüpunkt Ausbildungsangebot Sommer-schnupperwochen verschaffen und Unternehmen, die das Interesse wecken, direkt kontaktieren, sei es für weitere Informationen oder zur tatsächlichen Einschreibung. 

Duale Ausbildung – Bachelor Abschluss geht auch! 

Auch duale Studiengänge werden beim IAWM in Kooperation mit der Autonomen Hochschule Ostbelgien und der Fachhochschule Aachen angeboten. Nach Abschluss des Abiturs kann man so direkt die Praxis mit dem Studium kombinieren. Ob Buchhaltung, Public und Business Administration, angewandte Mathematik und Informatik oder Mechatronik, die vielen Ausbildungsbetriebe befinden sich in der Region und bieten lokale und aussichtsreiche Jobperspektiven. 

Sicher in die berufliche Zukunft starten 

Das IAWM bietet mit seinen Schnupperwochen und der Lehrstellenbörse Jugendlichen Perspektiven in Sachen Ausbildung und Job. „Wir geben die Möglichkeit, Erfahrungen außerhalb des gewohnten Alltags zu sammeln. Egal, ob man sich nun dazu entscheidet, eine Stunde, einen Tag oder eine ganze Woche in den Betrieb hineinzuschnuppern, man kann den gewünschten Beruf direkt live erleben“, erklärt die Direktorin. „Alle notwendigen administrativen Schritte werden dabei in Zusammenarbeit mit dem Ausbildungsbetrieb von uns unternommen.“ Vor allem in der heutigen Situation spielen Perspektiven und Sicherheit eine immer wichtigere Rolle. Über 90 % der Abgänger einer dualen Ausbildung finden innerhalb von 6 Wochen nach Abschluss einen sicheren Arbeitsplatz. Fakten, mit 

denen das IAWM sicherlich überzeugen kann und auch die Ausbildungsbetriebe sind motiviert, Jugendliche zu Fachleuten auszubilden. 

Alle, die neugierig auf die eigene Zukunft sind und sich die Chance auf eine gute Ausbildung mit anschließenden Karriere-Möglichkeiten nicht entgehen lassen wollen, sind eingeladen an den Sommer-schnupperwochen teilzunehmen und das IAWM für weitere Informationen unverbindlich zu kontaktieren. 

IAWM
Vervierser Straße 4a
B-4700 Eupen
Tel.: 087 30 68 80 

www.iawm.be/ausbildungsangebot/ sommerschnupperwochen/ 

iawm.dualeausbildungostbelgien