laden

Tippe zum suchen

Kulinarischer Winterzauber – Verführerischer Bratapfel-Genuss

Teilen

Verführerischer Bratapfel-Genuss – aromatisch befüllt oder in warmem Kuchenteig verbacken!

Zeit für Süßes aus dem Ofen: Sobald der erste Schnee wie Puderzucker auf uns herabrieselt und der Atem im Freien gefriert, macht sich auch der wohlige Duft von frisch gebackenem Bratapfel wieder in den heimischen Küchen breit. Und weil die gefüllte Köstlichkeit nicht nur besinnlichen Genuss beschert, sondern auch im Nu zubereitet ist, kredenzen wir euch neben dem traditionellen Winterklassiker ein weiteres Bratapfel-Rezept, das beim nächsten Kaffeeklatsch keinesfalls fehlen darf!

Der Klassiker: Bratapfel mit Marzipan-Nuss-Füllung

Zutaten für 4 Personen

  • 4 säuerliche Äpfel
  • 1/2 Bio-Zitrone
  • 30 g gehackte Haselnüsse
  • 30 g Mandelstifte
  • 30 g Rosinen
  • 80 g Marzipanrohmasse
  • 4 EL Butter
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise gemahlene Nelken
  • 4 Zimtstangen
  • 3 cl Rum
  • 400 ml Vanillesauce

Zubereitung:

Schritt 1

Vorbereitungen treffen

Rosinen in Rum einlegen und darin min­destens eine Stunde ziehen lassen. Im An­schluss den Backofen auf 180° C Heißluft vorheizen. Auflaufform mit 1/4 der Butter einfetten.

Schritt 2

Äpfel ausstechen

Den oberen Teil der Äpfel abschneiden und das innenliegende Kerngehäuse mit einem Apfelausstecher entfernen. Ach­tung: Dabei einen 2 cm breiten Rand ste­hen lassen.

Schritt 3

Innenseite der Äpfel marinieren

Bio-Zitrone waschen, Schale abreiben, Saft auspressen und die Innenseite der Äpfel mit Zitronensaft einreiben.

Schritt 4

Füllung zubereiten

Haselnüsse und Mandelstifte oder die eigenen Lieblingsnüsse in einer Pfan­ne goldbraun rösten. Die übrige Butter schmelzen. Marzipan grob zerbröseln und mit den gerösteten Nüssen, geschmolze­ner Butter, Rumrosinen, Zitronenschal­ten, Zimt und Nelken mischen. Vermeng­te Masse in die Äpfel füllen und für extra Aroma eine Zimtstange in die Füllung stecken. Oberen Teil des Apfels aufset­zen und im heißen Ofen ca. 25 Minuten backen. Serviertipp: Bratäpfel im heißen Zustand und mit einem Schuss warmer Vanillesauce servieren.

Winterzauber in Kuchenform: Bratapfelkuchen mit Marzipan

Zutaten für einen Kuchen

  • 120 g Butter
  • 120 g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 200 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 3 EL Milch
  • 1/2 Bio-Zitrone
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Marzipanrohmasse
  • 50 g Rosinen
  • 2 EL brauner Zucker
  • 2 EL gehackte Mandeln
  • 6 kleine Äpfel
  • Puderzucker
  • Butter zum Einfetten der Backform

Zubereitung:

Schritt 1

Backvorkehrungen treffen

und Kuchenteig zubereiten

Backofen auf 180° C vorheizen und die Backform mit ein wenig Butter einfetten. Butter mit Zucker, Salz sowie Vanillezu­cker schaumig rühren und Eier einzeln untermengen. Anschließend Mehl und Backpulver vermengen und durch ein Sieb in die Buttermasse geben. Milch hin­zugeben und alle Zutaten zu einem glat­ten Teig kneten. Die Teigmasse mit Zitro­nenabrieb und Zimt verfeinern und alles nochmal gut miteinander vermischen.

Schritt 2

Apfelfüllung zubereiten

Marzipanrohmasse fein hacken. Mit Rosi­nen, braunem Zucker und Mandeln ver­mischen. Die Hälfte der Masse unter den Teig heben.

Schritt 3

Gefüllte Äpfel zusammen

mit dem Kuchenteig backen

Äpfel schälen, entkernen und mit restli­cher Marzipanmasse füllen. Danach den

Kuchenteig in die eingefettete Form ge­ben. Die gefüllten Äpfel in den Teig drü­cken und den Kuchen im heißen Ofen ca. 60 Minuten backen. Nach 40 Minuten mit Alufolie abdecken und 20 Minuten weiter­backen.