laden

Tippe zum suchen

Lammkarree mit Kräuterkruste und Selleriezpüree

Teilen

Lammkarree

Zutaten:

 

  • 1,5 kg Lammkarree
  • 100 g gehackte Petersilie
  • je 2 EL gehackter Thymian und Rosmarin
  • 5 EL Paniermehl
  • 5-6 EL Öl
  • 1 Bund Suppengemüse
  • Salz/Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

1. Das Lammkarree waschen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. In einer Schüssel gehackte Kräuter mit Paniermehl, Olivenöl und Salz und Pfeffer mischen.

2. Backofen auf 180° C vorheizen. Die Kräu-termasse auf der Fleischseite des Lamm-karrees verteilen und leicht andrücken. Das Fleisch in den Bräter legen und auf mittlerer Schiene etwa 25 Minuten garen.

3. Das Lamm aus dem Bräter nehmen, in Alufolie wickeln und beiseitelegen.

4. Den Bratensaft mit dem Lammfond in einem Topf köcheln lassen, dann mit dem Wein weiter köcheln lassen und zum Schluss mit kalter Butter binden. Durch ein Sieb in einen anderen Topf abgießen.

5. Die Lammkarrees in Scheiben schnei-den, mit Selleriepüree, Gemüse wie ge-dünsteten Möhren, Bohnen im Speck-mantel oder frischem Spargel und Sauce anrichten.

Selleriepüree

Zutaten:

 

  • 1 kleine Sellerieknolle
  • 250 ml Sahne
  • 200 g gute Butter
  • Salz/Pfeffer/Räuchersalz

Zubereitung:

Die Sellerieknolle schälen und in kleine Stücke schneiden. In einem Topf Selleriestücke, Sahne und Butter auf mittlerer Hitze weichkochen. Mit dem Stabmixer pürieren. Eventuell noch etwas Sahne hinzufügen bis eine cremige Konsistenz entsteht. Mit Salz, Pfeffer und Räuchersalz abschmecken. Fertig!

Soße

Zutaten:

 

  • 250 ml Lamm- oder Bratenfond
  • 2-3 Zweige Thymian
  • 1-2 Zweige Rosmarin
  • ¼ l Rotwein
  • 2 EL Butter oder 60 gr.
  • 1-2 TL Speisestärke
  • Salz/Pfeffer

Zubereitung:

Den Bratenfond kurz erwärmen, den Rotwein hinzufügen sowie die Thymian- und die Rosmarinzweige. Aufkochen lassen. Dann ein
wenig köcheln lassen auf kleiner Flamme. Danach die Speisestärke in etwas Wasser auflösen und die Soße binden. Oder man nimmt nur die kalte Butter zum Binden. (Speisestärke muss nicht unbedingt sein, durch die kalte Butter wird die Soße gebunden.). Die fertige Soße salzen sowie pfeffern und abschmecken. Fertig.

 

Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit!

Rezept von der Küchen HECK

Vorheriger Artikel