laden

Tippe zum suchen

Lebkuchenduft und Glühweinflair allerorts

Teilen

Advents- und Weihnachtszeit in der Großregion

Die Großregion verfügt traditionsgemäß über eine Vielzahl schöner Weihnachtsmärkte, die zu einem winterlichen Abstecher einladen. Ob im historischen Ambiente oder aber inmitten einer Metropole, die Besucher kommen jedes Mal auf ihre Kosten und können sich neben einem reichhaltigen Angebot an weihnachtlichen Leckereien wie Gebäckspezialitäten oder Glühwein auch in den Fachgeschäften in Bezug auf benötigte Weihnachtsgeschenke beraten lassen. Picolo bietet den Lesern anbei eine kleine Übersicht regionaler Weihnachtsmärkte, damit Besuche besser geplant werden können.

Weihnachtsmärkte in Belgien

BÜLLINGEN: Getreu dem Motto „Büllingen bietet Besonderes“ organisiert die IG „Unser Büllingen“ am 7. und 8. Dezember ihren „Kulinarischen Weihnachtsmarkt“. Es erwartet die Besucher wieder einmal eine vor allem kulinarische, aber auch nostalgische und unterhaltsame Einstimmung auf Weihnachten. Das abwechslungsreiche Menüprogramm wird durch fünf erstklassige Restaurateure angeboten, die von der Vorspeise bis zum Nachtisch zum Verwöhnen einladen. Im Weihnachtszelt hat die IG „Unser Büllingen“ derweil ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm mit „Verdissimo“ und der „Wändbögdelband“ am Samstag sowie mit dem Gesangsverein, dem Spielmannszug und dem Musikverein am Sonntag zusammengestellt. Um 16 Uhr beehrt der Nikolaus dann die Kleinsten. Infos unter: www.buellingen.be


HERGERSBERG:
Ein Besuch der ArsKRIPPANA ist wie das Eintreten in eine Weihnachts- und Krippenwunderwelt. Ausgestellt sind Krippen und Darstellungen aus über 60 Ländern. Neben der Ausstellung bietet ArsKRIPPANA auch ein üppiges Angebot an Kerzen und Weihnachtsdeko. Infos unter: www.a-c-b.eu


BURG REINHARDSTEIN:
Bis zum 15. Januar erstrahlt die Burg in weihnachtlichem Dekor. Weihnachtskonzerte, Lesung von Geschichten im Kerzenschein, Besuch des Weihnachtsmann, Glühwein und Kuchen. Detailliertes Programm unter www.reinhardtstein.net


MALMEDY:
  Im Winter wird der Albertplatz alljährlich im Stadtzentrum unter dem Motto „Eiszauber“ zum Stelldichein für Schlittschuhläufer. An den vier Adventswochenenden öffnen zusätzlich Weihnachtsbuden ihre Pforten und somit ist die vorweihnachtliche Stimmung perfekt. Infos unter www.malmedy.be


ST. VITH:
St. Vith präsentiert sich zur Weihnachtszeit als eine Stadt mit besonderem Flair. Am 15. Dezember ab 13 Uhr kommt „Weihnachtszauber“ auf. Auf 3 großen Bühnen kommt es zu Animationen und viele Weihnachtshäuschen lassen weihnachtliche Stimmung aufkommen. Infos unter: www.st.vith.com

Weihnachtsmärkte in Luxemburg:

CLERVAUX: Am 8. Dezember präsentiert sich Clervaux in zauberhafter Weihnachtsstimmung: traditionelle Verkaufsstände, Weihnachts- und Tannenschmuck, Glühwein und Weihnachtsgebäck entführen die Besucher in weihnachtliche Atmosphäre. Unzählige Geschenkideen und vieles mehr warten auf Groß und Klein von 11 Uhr bis 18 Uhr auf dem Marktplatz in Clervaux. Infos unter  www.destination-clervaux.lu


DIEKIRCH:
Diekirch verwandelt sich am 29. November ab 18 Uhr in ein großes Weihnachtsmärchendorf. Infos unter www.ucd.lu


DIFFERDANGE:
Bis zum 22. Dezember lädt die Stadt Differdange zur bereits 43. Auflage ihres Weihnachtsmarktes ein.  Über 40 Aussteller bieten täglich zwischen 15 und 20 Uhr ihre Waren an. An den Wochenenden ist der Markt bis 22 Uhr geöffnet. Infos unter www.differdange.lu

Weihnachtsmärkte in Deutschland:

PRÜM: Nikolausmarkt am 4. Dezember zwischen 8 und 13 Uhr auf dem Tiergartenplatz in Prüm. Infos unter www.pruem.de


TRIER:
Bis zum 22. Dezember bietet Trier seinen traditionellen Weihnachtsmarkt vor der romantischen Kulisse des mittelalterlichen Hauptmarktes in der Fußgängerzone an. Infos unter www.trier-info.de


MONSCHAU:
Mit Lichterbäumen und Girlanden in allen Straßen bereitet der Monschauer Weihnachtsmarkt seinen Gästen an allen vier Adventswochenenden einen wirklich zauberhaften Empfang. In den geschmückten Holzbuden wird ausschließlich weihnachtliche Ware angeboten. Jeden Freitag um 17 Uhr gibt es an der Aukirche eine Märchenaufführung für Kinder. Der Nikolaus besucht den Weihnachtsmarkt in Monschau am 2., 3. und 4. Adventssamstag um 15 Uhr. Fester Bestandteil beim Monschauer Weihnachtsmarkt sind auch die Auftritte der Turmbläser auf dem Marktplatz an allen Veranstaltungstagen. Infos unter www.monschau.de

 

AACHEN: Der Aachener Weihnachtsmarkt hat bis zum 23. Dezember täglich zwischen 11 und 21 Uhr geöffnet. Infos unter www.aachenweihnachtsmarkt.de

Weihnachtsmarkt in den Niederlanden:

MAASTRICHT: Bis zum 1. Januar zeigt sich Maastricht magisch, noch gemütlicher, authentischer und sympathischer. Das historische Zentrum verwandelt sich in ein Winterparadies mit Eislaufbahn, der „Light Route“, dem Weihnachtsmarkt sowie dem „Magic Culture Festival“. Die 300.000 Stimmungslichter, der 4 km langen Lichtkette, bieten zusammen mit der über 18.000 m langen Baumbeleuchtung, Lichterglanz und Farbenpracht in der dunklen Jahreszeit. Infos unter www.maastricht.nl

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel