laden

Tippe zum suchen

Der Duft von Weihnachten

Teilen

Festliches Gebäck: Wir gehen euch auf den Keks

Plätzchen sind ziemlich genau der beste Teil des Advents, oder? Ob ihr sie für eine Party, den Weihnachtsmann oder einfach nur für einen gemütlichen Abend am Kamin zubereitet, vor und während der Festtage dürfen die kleinen Backwerke in keinem Zuhause fehlen. Ihr seid auf der Suche nach leckeren sowie kinderleichten Rezepten für köstliche Weihnachtsplätzchen? Wir haben 3 einfache Klassiker für euch ausgewählt.

Zarte Vanillekipferl

Zutaten für 60 Kipferl

  • 275 g Mehl
  • 80 g Puderzucker
  • 75 g Zucker
  • 2 Eigelb
  • 1 Vanilleschote
  • 2 Pck. Bourbon Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 150 g gemahlene Mandeln
  • 250 g Butter

Zubereitung

Das Mehl in eine Schüssel geben. In der Mitte eine kleine Kuhle schaffen und Butter, Eigelb, Zucker sowie Salz hinzufügen. Die Vanilleschote längs aufschneiden, das Mark herauskratzen und zusammen mit den Mandeln dazugeben. Alles gut durchkneten, dann den fertigen Teig für ca. eine Stunde an einem kühlen Ort ruhen lassen.

Anschließend eine Rolle mit einem Durchmesser von ungefähr 5 cm formen. Diese dann mit Frischhaltefolie bedecken und für 12 Stunden kühlen. Danach den Ofen auf 180° C vorheizen.

Die Teigrolle aus dem Kühlschrank nehmen, in Scheiben schneiden und halbmondförmige Kipferl daraus bilden. Diese dann auf ein Backblech legen und ca. 10–12 Minuten backen. Die gebackenen Kipferl im warmen Zustand mit Puder-und Vanillezucker bestreuen.

Würzige Zimtsterne

Zutaten für 40 Sterne

  • 2 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 175 g Puderzucker
  • 225 g gemahlene Haselnüsse
  • 2 Teelöffel Zimt
  • geriebene Zitronenschale

Zubereitung

Den Ofen auf 180° C vorheizen, das Eiweiß steif schlagen und Puderzucker sowie Salz zur Masse geben. Die ganze Mischung verquirlen, bis sie schön glänzend ist. Etwa ein Drittel der Masse zurückhalten, um die Sterne vor dem Backen zu glasieren. Haselnüsse, Zimt und die geriebene Zitronenschale vorsichtig unter das zweite Drittel rühren.

Die Wachspapierstücke mit Puderzucker bestreuen und die größere Masse zwischen dem Papier ausrollen. Sobald der Teig in etwa 5 cm dünn ausgerollt ist, das obere Blatt Papier entfernen und mit einem Messer oder Ausstecher in mehrere kleine Sternformen schneiden.

Die Sterne auf ausgekleidete Bleche legen und 10–12 Minuten backen. Eine dünne Schicht der zurückgehaltenen Masse auf jeden Stern geben und weitere fünf Minuten backen. Die fertigen Zimtsterne aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen, bevor sie in einem luftdichten Behälter gelagert werden können.

Bunte Butterplätzchen

Zutaten für 50 Plätzchen

  • 250 g Mehl
  • 125 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 4 Eigelb
  • 10 ml Milch
  • geriebene Zitronenschale

Zubereitung

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Mehl, Butter, Zucker und Zitronenschale in eine Schüssel geben. Eigelb hinzufügen und die Mischung zu einem glatten Teig verrühren.

Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und im Kühlschrank mindestens zwei Stunden lang kaltstellen. Den Ofen auf 160° C vorheizen, die Arbeitsfläche mehlen und den Teig dünn ausrollen. Mit verschiedenen Ausstechformen – zum Beispiel Herz-, Baum- oder Sternformen – ausstechen und die Plätzchen im Anschluss auf das Backblech legen.

Die Plätzchen auf der mittleren Schiene 10–15 Minuten goldbraun backen und auf dem Backpapier abkühlen lassen. Für eine farbenfrohe Dekoration, Puderzucker mit Zitronensaft mischen und einen Tropfen Lebensmittelfarbe hinzugeben. Die fertigen Plätzchen nach Herzenslaune mit dem Zuckerguss, Schokoladenraspeln und bunten Perlen verzieren.

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel