laden

Tippe zum suchen

Portugal erleben

Teilen

Frühlingsfernweh: Es muss nicht immer Spanien sein

Weshalb wir Portugal so lieben? Gegrillte Sardinen, mit Kopfsteinpflaster verzierte Städte, goldene Strände – Portugal bietet von gutem Essen bis hin zu idyllischen Landschaften so ziemlich alles. Mit sommerlichen Temperaturen und viel Sonnenschein ist der Frühling die optimale Jahreszeit, um das Land der Seefahrer und Entdecker zu ergründen. Ihr könnt die Natur erforschen, Denkmäler besichtigen sowie die landestypische Küche probieren. Wir bringen euch die vier beliebtesten Reiseziele des Landes näher!

Lissabon
weltoffene Metropole

Die beeindruckende Hauptstadt Portugals wurde einst auf sieben Hügeln erbaut und zählt zu einer der charismatischsten und meistbesuchten Metropolen Europas. Verwinkelte Wege, farbenfrohe Häuser in Kacheloptik sowie auffällige Brücken prägen das bunte Erscheinungsbild. Lissabon besticht besonders mit geschichtsträchtigen Altstadtvierteln wie Chiado oder kultigen Szenevierteln wie Bairro Alto, welches mit seiner bekannten Standseilbahn ein absolutes Muss für Reisende ist. Zudem bieten zahlreiche Aussichtspunkte, auch Miradouros genannt, grandiose Panoramasichten über die ganze Stadt. Diese eignen sich hervorragend, um sonnige Nachmittage mit einem frisch gemahlenen Espresso oder einer fruchtigen Sangria zu genießen. Unsere Lieblings-Miradouros: Portas do Sol, da Graça, da Senhora do Monte, Santa Luzia und natürlich Castelo de São Jorge. Doch lasst euch nicht durch das am Tag so gelassene Lissabon täuschen – bei Nacht verwandeln sich die schmalen, gepflasterten Gassen rund um Bairro Alto in eine der aufregendsten Ausgehlocations Portugals. Studentenkneipen, gehobene Weinlokale sowie echte Party-Hotspots stehen in perfektem Einklang zueinander. In Cais do Sodré befinden sich in der Pink Street und Umgebung einige der trendigsten Nachtclubs und Cocktailbars der Stadt.

Porto
heimliche Hauptstadt

Unser zweites Reiseziel Porto liegt am Fluss Douro im Norden Portugals. Die zweitgrößte Stadt des Landes lockt Touristen aus aller Welt mit ihren alten Gemäuern, ihren ausgezeichneten Weinlokalen sowie ihren goldenen Dächern. Ohne die Menschenmassen Lissabons ist Porto Ziel für all diejenigen, die eine kurze Verschnaufpause von der modernen Welt brauchen – gebt euch langen Mittagessen mit fangfrischen Meeresfrüchten sowie ausgedehnten Spaziergängen durch längst vergessene Straßen hin. Entlang des Hafenufers des weißen Porto de Leixões laden in den frühen Abendstunden unzählige Restaurants und Bars zu einem landestypischen Portwein ein.

Faro
strahlende Algarve

Die portugiesische Stadt Faro befindet sich im Herzen der Algarve, einer der schönsten Küsten Europas, und bietet frühzeitigen Sonnenanbetern wunderschöne, von Felsen eingerahmte Sandstrände. Faro verzaubert seine Besucher mit einem attraktiven Yachthafen, gut gepflegten Parkanlagen und vielen einheimischen Straßencafés. Die wunderbar erhaltenen mittelalterlichen Viertel werden zudem von Museen, Kirchen und der bekannten Knochenkapelle geprägt. Die Lagunen des Parque Natural da Ria Formosa sowie die beiden Inseln Ilha de Faro im Südwesten und Ilha Deserta im Süden tragen zu Faros beachtlichem Charme bei. Die Lage im Zentrum der Algarve macht die Küstenstadt zum idealen Ausgangspunkt für Tagesausflüge in die angrenzenden Touristenorte Albufeira und Lagos.

Madeira
Perle des Atlantiks

Frühlingsklima das ganze Jahr über. Vulkanisches Gestein, welches aus einem tiefblauen Meer herausragt. Eine Fülle an exotischen Früchten und schwarze Klippen der Superlative. Die zu Portugal gehörende Insel Madeira hat all das. Sie gilt daher als Anziehungsmagnet für Abenteuerlustige. Aktivitäten wie Mountainbiken, Canyoning und Paragliding erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Doch auch für diejenigen unter euch, die die Landschaft lieber ohne Adrenalinschub erkunden, gibt es mehr als 1.000 km lange Wanderwege entlang der Levadas, den sogenannten Bewässerungskanälen. Madeira ist zudem ein beliebtes Ziel für Kreuzfahrtschiffe. Diese bringen zahlreiche Tagesreisende mit sich. Die Hauptstadt Funchal ist aber groß genug, um den Zustrom der Menschen aufzufangen. Nachdem die Sonne untergegangen ist und die Passagiere wieder an Bord sind, kommen die Einheimischen zum Musizieren auf die Straßen. So entsteht Partystimmung in Madeiras Altstadt.

Fun Fact:

Madeira ist auch die Heimat des mehrfachen FIFA-Weltfußballers des Jahres Cristiano Ronaldo.