laden

Tippe zum suchen

„Damit Sie wissen, was Sie essen!“

Teilen

Metzgerei W. Peters in St. Vith feiert 60. Firmenjubiläum und präsentiert sich in neuem, modernen Look

Die Metzgerei W. Peters in St.Vith bietet bereits in der dritten Generation „Qualität aus Familienhand“. Willi und Marga Peters gründeten im Jahr 1959 den Traditionsbetrieb in der Malmedyer Straße in St.Vith. Seit 1986 führt Sohn Werner zusammen mit seiner Gattin Marina die Metzgerei. Beide erarbeiteten sich mit geschäftlichem Weitblick und fachlichem Können ein Renommee, das weit über die Regional- und Landesgrenzen hinausreicht. Auch die beiden Töchter Cynthia und Sandrine traten in die Fußstapfen ihrer Eltern und Großeltern und sind fest im Familienbetrieb integriert. „Die 4. Generation steckt bereits in den Kinderschuhen“, so Opa Werner Peters voller Stolz. Picolo hatte die Gelegenheit mit dem Metzgerehepaar Werner und Marina Peters über das Jubiläum und die aufwändigen Umbauarbeiten am Standort in der Malmedyer Straße zu sprechen.

In der Metzgerei Peters dreht sich alles um Qualität und Regionalität. Hierbei überlässt Werner Peters nichts dem Zufall, setzt er doch bereits seit Jahren auf Fleisch aus artgerechter Haltung.

Eigene Rindermast

Besonders stolz ist man bei Peters auf das Rind- und Kalbfleisch aus eigener Haltung. „Mein Vater mästet in Born unsere Rinder, die dann nach Bedarf geschlachtet werden. Unsere Tiere der Blanc-Bleu-Belge-Rasse sind somit garantiert artgerecht gehalten und das Fleisch absolut frisch und in toller, naturbelassener Qualität.“ Unverkennbar in diesem Zusammenhang auch das Credo des dynamischen Geschäftes: „Damit der Kunde weiß, was er isst!“

Regional gezüchtete Duroc-Schweine

Was das Schweinefleisch anbelangt, so setzt die Metzgerei Peters seit Jahren auf das hochwertige Duroc-Schwein, das bei Gourmets und Köchen wegen seiner feinen Struktur sowie seiner intensiven Marmorierung besonders geschätzt wird. „Das ebenfalls lokal gezüchtete Duroc-Schwein ist ein idealer Kompromiss zwischen Saftigkeit und niedrigem Fettgehalt“, erklärte Marina Peters weiter. Neben hochwertigem Geflügel bietet die Metzgerei Peters auch saisonal Wildspezialitäten an. Ein weiteres Standbein hat die Familie Peters vor einigen Jahren mit sogenannten „Fertiggerichten“ für sich entdeckt.

Leckere und frische Fertiggerichte

Auch hier legen die Firmeninhaber großen Wert auf Frische und Qualität. „Wir kommen ohne jegliche Konservierungsstoffe aus, sodass unsere Gerichte praktisch aus dem Kochtopf direkt in die Verpackung gelangen“. Dieser Trend hin zu Fertiggerichten ist sicherlich auch dem gesellschaftlichen Wandel geschuldet. „Nur die wenigsten Menschen haben noch Zeit und Muße, nahrhafte und gesunde Mahlzeiten zu kochen. Diesen Menschen, die trotz Zeitnot Lust auf gesundes und leckeres Essen haben, kann bei uns geholfen werden. Unsere hauseigene Feinkostküche zaubert täglich bis zu 20 verschiedene Kreationen zum problemlosen Aufwärmen. Der Genuss steht hier im Vordergrund – weil es schmeckt!“, bemerkte Werner Peters.

Fertige Kompositionen

Partyplatten jeglicher Gustos über Bierwurst, Schinken, Käse bis hin zur vegetarischen Knabberplatte, werden darüber hinaus neben den traditionellen Fondue- und „Heißer-Stein“-Kompositionen angeboten. „Wir bereiten diese Arrangements komplett für den Kunden vor, sodass man sich zu Hause mehr Zeit für die Freunde, die Familie und Gäste nehmen kann“. „Präsentkörbe“ als Geschenkidee sind ebenfalls gefragter denn je. Natürlich dürfen die „Fleischpakete für die Truhe“ sowie die verschiedenen Grillspezialitäten nicht fehlen. Fleisch-, Geflügel- und Wildprodukte sowie alle Fertiggerichte werden am Standort in der Malmedyerstraße produziert. „Diese hauseigene Produktion kommt in der heutigen Zeit immer seltener vor. Die Kunden wissen diese regionale Originalität jedoch zu schätzen. Für unsere Knack- und Mettwürste oder aber den Ardennen Nussschinken kommen die Kunden von weit her.“ Seit einigen Tagen präsentiert sich die Metzgerei Peters in St.Vith in einem komplett neuen und innovativen Look. „Ja, wir haben schier alles erneuert und modernisiert, sodass der Generationenübergang nahtlos vollzogen werden kann“, meinte Marina Peters.

Vor allem wurde bei der Neugestaltung der Metzgerei der Schwerpunkt auf mehr Platz gelegt. „Wir haben fortan die Möglichkeit, unseren Kunden ein noch breiter gefächertes Angebot zu präsentieren. Vor allem der Fertiggericht-Sparte kommt dieser neue Raum zugute“.
Tradition ist auch gleichsam Synonym von Konstanz; diese zeichnet sich vor allem im Mitarbeiterstamm aus. „Wir sind eben eine große Familie, sodass wir unser Personal nun schon seit mitunter 35 Jahren halten. Auch das ist ein Garant für gleich bleibende Qualität am Standort St.Vith“, bemerkte Werner Peters abschließend.

Ein Besuch in der Metzgerei W. Peters in der Malmedyer Straße 34 in St. Vith lohnt gewiss. Ein Genuss der Gaumenfreuden für Gourmets aus nah und fern.

Headerbild: ©Anne Schäfer