laden

Tippe zum suchen

Suppen- Special

Teilen

Bodenständig, deftig, lecker!

Winterzeit ist Suppenzeit – und da Picolo der Meinung ist, dass deftige, einfache Gerichte genau das Richtige sind, um sich aufzuwärmen und dabei schön satt zu werden, haben wir hier zwei leichte Rezepte für euch. Wenig Arbeit, ganz viel Geschmack!

Kartoffel-Erbsen-Suppe

Zutaten für 8 Portionen:

  • 750 g getrocknete grüne Schälerbsen
  • 2 Zwiebeln
  • Majoran
  • Petersilie
  • 2 Bund Suppengrün
  • 1 kg Kartoffeln
  • 300 g Schlagsahne
  • Unraffiniertes Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Öl

Bohnen-Suppe mit Hackbällchen

Zutaten für 4 Portionen:

  • 400 g Hackfleisch, Rind oder Schwein
  • 400 g grüne Bohnen, frisch oder tiefgekühlt
  • 15 Cocktailtomaten
  • 1,5 l Gemüsebrühe
  • 50 g Schinken
  • 1 TL Bohnenkraut
  • 1 TL Oregano
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz aus der Mühle
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Sonnenblumenöl
  • 250 g Crème fraîche
  • 2 EL Tomatenmark
  • Frischer Oregano zum Garnieren

Zubereitung:


Schritt 1 – Erbsen einweichen

Zwei Liter kaltes Wasser in einer Schüssel bereitstellen und die Erbsen über Nacht darin einweichen lassen.


Schritt 2 – Erbsen aufkochen

Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden. Kräuter (in beliebiger Menge) hacken und zeitgleich Öl in einem Topf erhitzen. Die Zwiebelwürfel darin andünsten und ein Liter Wasser sowie die Erbsen samt Einweichwasser hinzufügen. Alles aufkochen und den entstandenen Schaum mit einer Kelle entfernen.


Schritt 3 – Gemüse und Kartoffeln hinzufügen

Suppengrün schälen und bereitlegen, Möhren und Sellerie fein würfeln. Kartoffeln ebenfalls schälen, waschen sowie fein würfeln und Porree in feine Ringe schneiden. Alles zur Suppe geben und kräftig mit Salz sowie Pfeffer würzen. Das Ganze nun aufkochen und 30 bis 40 Minuten köcheln lassen. Im Anschluss erneut mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Schritt 4 – Servieren

Suppe in tiefe Teller füllen und mit frischer Petersilie garnieren.
Tipp: Dazu passen Knackwürstchen hervorragend. Die Suppe kann auf Wunsch ebenfalls mit Croûtons verfeinert werden.

Zubereitung:


Schritt 1 – Zwiebel und Schinken würfeln sowie anbraten

Die Zwiebel sowie den Schinken in feine Würfel schneiden und in Öl anbraten, bis die Zwiebeln glasig sind. Knoblauch fein hacken.


Schritt 2 – Brühe hinzufügen und kurz köcheln lassen

Knoblauch, Bohnenkraut und Oregano hinzufügen und alles mit der Brühe ab
löschen. Ebenfalls Tomatenmark beimischen und alles circa 5 bis 7 Minuten köcheln lassen.


Schritt 3 – Hackfleischbällchen herstellen und hinzugeben
Hackfleisch mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen. Zu kleinen 4 Zentimeter großen Bällchen formen und in die kochende Suppe geben. Weitere 5 Minuten köcheln lassen.


Schritt 4 – Bohnen und Tomaten beimischen
Im Anschluss Tomaten sowie Bohnen in die Suppe geben und alles weitere 10 Minuten kochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Schritt 5 – Servieren

Suppe in tiefe Teller füllen und mit einem großen Klecks Crème fraîche verfeinern. Mit frischem Oregano oder alternativ anderen frischen Kräutern garnieren.

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel