laden

Tippe zum suchen

Von Bone-Inlay bis Marokko-Style

Teilen

Brandaktuelle Wohntrends

Zuhause ist es doch am schönsten – aber nur, wenn wir etwas für unsere Wohlfühlatmosphäre tun. Damit ihr euch in euren vier Wänden einfach pudelwohl fühlen könnt, stellt Picolo euch die neuesten Wohntrends vor.

Bone-Inlay: indische Kunst

Was etwas nach Steinzeit klingt, liegt dieses Jahr absolut im Trend und kommt ursprünglich aus Indien: Bei der Bone-Inlay-Technik wurden dort bereits früher Möbelstücke mit kleinen Einzelteilen aus Knochen von Büffeln oder Kamelen verschönert. Beim aktuellen Wohntrend geht es weniger tierisch, dafür aber besonders kreativ zu: Für die Verschönerung werden vor allem bunt bemalte Steinchen verwendet. Tolle Möbel mit Mustern, die einem Mosaik ähneln, sorgen für Wow-Effekte in unserem Zuhause – besonders beliebt sind Kommoden und Spiegel.

Urban Jungle – tolle Pflanzenvielfalt

Der Wohntrend Urban Jungle ist schnell erklärt: Man nehme viele verschiedene Pflanzen in den unterschiedlichsten Größen, Farben und Formen, platziere sie überall in den Räumen – fertig. Gut, natürlich solltet ihr schon ein wenig auf Ästhetik achten, aber das ergibt sich in der Regel von selbst. Wer Durchgangswege freihält und sich an wenig genutzten Stellen kleine Dschungel baut, kann sich über tropisches Feeling freuen. Das regelmäßige Gießen sollte jedoch nicht vergessen werden, sonst wachsen eure Pflanzen bald knusprig!
Tipp: Kakteen und Sukkulenten benötigen wenig Wasser und Pflege – wer keinen grünen Daumen hat, kann getrost darauf zurückgreifen. Oder ihr wählt Tapeten im Dschungel-Look, denn Palmen-, Farn- und Monstera-Prints sind absolut angesagt.

Fischgratparkett – es leben die 60er

Es war lange weg und ist jetzt wieder da: Das Fischgrätparkett erlebt eine echte Renaissance. Da der Boden mit seinen im 90°-Winkel zueinander verlegten Stäben eine besondere Dynamik in jeden Raum bringt, passen hierzu vor allem schlichte und klassische Möbel – aber auch der Kontrast zu farbenfrohen Trendteilen kann in Sachen Wohlfühlatmosphäre echte Wunder bewirken. Hier gilt: Erlaubt ist, was gefällt.

Shabby Chic – Used-Look vom Feinsten

Ja, der Shabby Chic ist auch 2018 nicht wegzudenken. Gewollte Kratzer, abgeblätterter Lack, verspiele Details – der Mix macht´s. Ob Vintage-Stücke oder neu gekauftes Mobiliar, der Look besticht durch Originalität. Pastellfarben und Pudertöne gehören ebenso dazu wie Blumenmuster und Naturmaterialien. Wer Geduld mitbringt, kann die Trödelmärkte nach echten Schätzen absuchen und diese mit aktueller Dekoration kombinieren oder neuer Gestaltung auffrischen. Besonders schön sind gehäkelte Deckchen zu frischen Pflanzen, Paillettenkissen auf einem Sofa im Trendmaterial Samt sowie ein Bauernschrank mit neuem weißen Anstrich. Auch Stühle eignen sich hervorragend, um im Shabby-Look zu erstrahlen – Kreidefarbe und ein neuer Bezug sorgen für trendigen Landhaus-Charme.

Beton, Messing & Bronze – Industrial Design

Einen coolen Industrie-Charme erhält euer Zuhause mit Deko und Möbeln im Bronze- und Messing-Design. Neben Böden und Wänden werden sie jetzt ebenfalls durch Beton-Elemente ergänzt – hier trifft Eleganz auf Puristik. Nicht nur was für Fans vom Loft-Style, sondern ein Wohntrend für jedermann! Tische, Regale und Hocker sorgen für einen besonders stylishen Touch. Genau das Richtige, wenn ihr eure Einrichtung etwas aufpeppen wollt und nach robusten Möbelstücken sucht.

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Next Up