laden

Tippe zum suchen

Auf den Spuren von Sherlock Holmes

Teilen

Die Neuinterpretation des Trenchcoats

Bereits der berühmte Detektiv wusste, dass es ein Kleidungsstück gibt, das einfach mehr kann, mit dem man immer gut gekleidet ist und das einfach auffällt. Die Rede ist allerdings nicht von seiner Deerstalker-Mütze, sondern – ganz genau – vom Trenchcoat. Das Fashion-Piece wird diese Saison mit coolen Applikationen, farbigen Mustern und in den verschiedensten Materialien getragen. So habt ihr den ursprünglichen Regenmantel der britischen Armee garantiert noch nicht gesehen …

Zu sagen, der Trenchcoat liege dieses Jahr voll im Trend, ist etwas übertrieben, denn das Must-have unter den Mänteln war nie wirklich weg. Jedes Jahr richtet sich der um 1870 von Thomas Burberry erfundene Allrounder neu aus und begeistert mit seinen unzähligen Kombinationsmöglichkeiten. Wen wundert es da, dass sich die Designer diese Saison wieder die Klinke in die Hand geben und die ursprünglich mittellangen bis knielangen Mäntel mit zweireihiger Knopfleiste und Taillengürtel in atemberaubenden, neuartigen Designs vorstellen – sie verzieren und kombinieren, was das Zeug hält. Das Besondere: Im Frühjahr gilt es als stylish, den Trenchcoat zu Hoodie und Sneakern zu kombinieren. Unter dem Motto „klassisch trifft sportlich“ ist so ziemlich alles erlaubt. Wer dann noch zur Baseball-Cap greift, hat den neuen Style voll im Griff.

Phänomenaler Plastik-Trend:
Vinyl trifft Transparenz

Wie bereits im letzten Jahr, setzt sich das Plastik-Design auch 2018 durch und so heißt es: eine neue Runde Vinyl, bitte. Ob mit Karos, im Uni-Look oder im Layering-Style ist völlig egal – Hauptsache, der Kunststoff kommt gut zur Geltung.

Doppellagig – ausdrucksstarke Kombinationen

Zugegeben, „doppelte Trenchcoats“ sind gewöhnungsbedürftig. Denn hier gibt es nicht nur einen, sondern gleich zwei Looks in einem Trendteil vereint. Für manche zu viel des Guten, für andere die Fashion-Erfindung dieses Jahres. Ob zwei Jacken übereinander oder unterschiedliche Farben von rechter und linker Seite des Kleidungsstücks, die Modemacher haben ziemlich dick aufgetragen. Wie bei allem gilt wohl auch hier: Geschmackssache!

Schwarz kommt, kunterbunt überzeugt!

Der Klassiker unter den Trenchcoats ist die beige Variante. Allerdings bekommt das natürliche Design viel Konkurrenz. Als besonders edel und stilvoll gilt das trendige Kleidungsstück in Schwarz und rückt dieses Jahr in langer Ausführung besonders in den Fokus. Die PICOLO-Lieblinge sind im Jahr 2018 aber vor allem eines: bunt. In fröhlichen, leuchtenden Farben und mit aufregenden Mustern hat der Mantel das Zeug zum absoluten Lieblingsstück. Daher unser Tipp: Farbe bekennen!

Männersache: Trenchcoats für echte Kerle

Wie bereits Sherlock Holmes zeigt, ist der Trenchcoat alles andere als ein reines Damenkleidungsstück, ganz im Gegenteil: Besonders zu schicker Garderobe wird gerne zu diesem klassischen Mantel gegriffen. Während Mann zu Sportschuhen und Jeans bis dato lieber eine sportliche Jacke kombiniert hat, darf die Wahl diese Saison gerne etwas mutiger ausfallen. Trenchcoats in auffälligem Rot, in urbanem Grün oder mit verschiedenen Mustern wie Karos oder Camouflage sowie mit rockigen Lederapplikationen warten darauf, ausgeführt zu werden. Das PICOLO-Trendteil der Saison ist übrigens ein Hochglanz-Trenchcoat. Also Männer, traut euch!