laden

Tippe zum suchen

Modetrends für Herbst & Winter

Teilen

Canadian Tuxedo, Glencheck und Co.

Die Modetrends für Herbst/Winter 2017 sind facettenreich, luxuriös und lässig zugleich – hier ist für jeden etwas dabei. Ob kuschelig in Samt, cool in Jeans oder retro in Cord: Dieses Jahr werden alle Geschmäcker bedient.

Jeans trifft Jeans – Canadian Tuxedo

Jetzt wird´s trendy in Denim: Absolut angesagt ist in diesem Herbst und Winter die Jeans-Jeans-Kombi, bei der Hose und Oberteil aus dem beliebten Stoff bestehen. Ob Jacke oder Bluse – der Canadian Tuxedo erlaubt viele Styling-Möglichkeiten und ist an Lässigkeit nicht zu überbieten.

So schön weich – Samt

Er wirkt luxuriös und kuschelig: Die Rede ist von Samt. Vor allem Schuhe und Kleider mit dem weichen Stoff sind diesen Winter das Must-have. Kombiniert werden kann das edle Material nach Lust und Laune: Ob langer Samt-Dress zu Boots oder Samtschuh mit Blockabsatz zur weiten Stoffhose – dem Ideenreichtum sind keine Grenzen gesetzt.

Retro und robust – Cord

Eigentlich längst in der Versenkung verschwunden, erlebt das gerippte Muster diese Saison ein Fashion-Comeback. Besonders als hipper Hosenanzug im 70ies-Style überzeugt das robuste Material nicht nur auf den Laufstegen der Trend-Labels. In den Läden lassen sich jetzt schon die It-Pieces erstehen. Vielleicht ist ja das nächste Lieblingsstück dabei …

Glänzend und futuristisch – Silber und Metallic

Wer denkt, dass der Look einem Marsmännchen gleicht, liegt völlig falsch, denn Kleidungsstücke in Silber und Metallic sind im Herbst und Winter das Nonplusultra. Wer mit modernen Eyecatchern punkten will, kommt an diesem Trend nicht vorbei. Allen, denen Hosen, Kleider und Oberteile in Silbermetallic too much sind, bleiben hippe Schuhe und Taschen in diesem Look.

Nicht nur für Prinzessinnen – Glitzer

Glitzer über dein Haupt! Die Herbst- und Wintermode funkelt, was das Zeug hält. Dabei ist die Mode alles andere als nur etwas für das Abendevent. In Kombination mit Sneakers, Stoffhose oder Strickcardigan werden die glamourösen Teile alltagstauglich. Vom edlen Schriftzug bis zum Paillettenbesatz überzeugt die Herbst- und Wintermode mit liebevollen Details und bietet ganz sicher für jeden das Passende.

Lebendiger Schwung – Fransen

Nicht nur die 70er-Jahre sind diese Saison vertreten, auch die 20er erleben ein Revival: Und zwar in Form von Fransen und langen Fäden. Der Flapper-Stil macht Pullover, Mäntel und andere Kleidungsstücke zum richtigen Hingucker. Getreu dem Motto: Was schwingt, ist in.

Glencheck, bitte – Karos

Ein Evergreen unter den Modetrends ist Glencheck – das aus den schottischen Highlands stammende Karomuster. Jedes Jahr wird es neu interpretiert und jedes Jahr ist es pünktlich zum Herbst wieder in vielfältiger Form in den Läden zu sehen. Es lohnt sich also, die aussortierten Kleidungsstücke auf dem Dachboden nochmal zu inspizieren. Wäre doch schade, wenn so manches Schmuckstück in den Tiefen von Kisten verschwindet, während es mit neuen Accessoires zum wahren Highlight auf der Straße oder im Büro wird.

Dick eingepackt – Daunen und Steppjacken

Bei Daunenjacken scheiden sich die Geister, aber eins ist sicher: Sie halten warm. Und dieses Jahr sind sie in allen möglichen Formen und Farben erhältlich. Auch Steppjacken sind allgegenwärtig – ob wattiert, in leuchtenden Farben oder mit Patches. Tipp: Wer sich im Trend-Teil als Michelin-Männchen fühlt, sollte einfach zu einem anderen Modell greifen.

Verführerisch und sexy – rot

Roter Kussmund zum kleinen Schwarzen war gestern, denn diese Saison darf richtig dick aufgetragen werden: In Allover-Rot. Von Kopf bis Fuß darf dieses Jahr in der Signalfarbe geglänzt werden, und das ganz ohne den verruchten Touch, den Rot sonst immer hat. Die verführerische Farbe ist fit für den Alltag und darf wild kombiniert werden.

Femininer Akzent – schmale Taille

Der Herbsttrend 2017: Die weibliche und zarte Silhouette wird wieder bewusst und stark betont. Dabei wird der Fokus auf eine schmale Taille gelegt, ob mit breitem Gürtel oder verspielter Raffung. Super, um schöne Proportionen zu schaffen. In ausgestellter A-Form übrigens ideal, um kleine Pölsterchen zu kaschieren.

Nächster Artikel