laden

Tippe zum suchen

ÉISLEK ist immer eine Reise wert

Teilen

Die luxemburgischen Ardennen

Die Éislek Region im Norden von Luxemburg ist durchzogen von malerischen Tälern und Hochplateaus mit Panoramablick. In dieser einzigartigen und zum großen Teil unberührten Natur befinden sich zahlreiche Wege zum Wandern und Radfahren, die vor allem im Herbst und Winter einiges zu bieten haben. Die Éislek Region ist die Wiege einer mittelalterlichen Kultur, deren Spuren auch heute noch mit Burgen und Schlössern allerorts sichtbar sind.

Burgruinen

So befinden sich im Éislek gleich mehrere sehr gut erhaltene oder originalgetreu restaurierte Burgruinen. Die imposanten Schlösser von Vianden, Bourscheid oder Esch-Sauer sind Zeitzeugen der mittelalterlichen Geschichte. Auf den jährlich stattfindenden Mittelalter-Festen wird diese faszinierende Epoche der Lehnsherren und Ritter zum Leben erweckt.

Regionale Spezialitäten

Im Norden von Luxemburg befinden sich die beiden großen Naturparks des Landes: der Naturpark Our und der Naturpark Obersauer. In diesen Naturparks der Ardennen findet man nicht nur eine einzigartige geschützte Natur, sondern auch viele regionale Spezialitäten. Die Produkte “Vum Séi” (Kräuter, Öle, Tees, Getreide, usw.) sowie die urigen Brauereien “Ourdaller Brauerei” und “Den Heischter” lohnen einen Besuch. Bei einer Wanderbrotzeit in den Wäldern des Öslings lassen sich diese Spezialitäten besonders gut in geselliger Runde kosten.

Aktivurlauber

Doch nicht nur kulinarisch hat die Region etwas zu bieten, nein, auch Naturliebhaber und Aktivurlauber kommen im Éislek auf ihre Kosten. Eine Wanderung entlang der Sauer, der Wark oder der Alzette gibt den Blick auf herrliche, von Felsen durchzogene Landschaften frei. Die ausgeschilderten Wanderwege der Luxemburger Ardennen gehören zu den schönsten des Landes. Wer es sportlicher mag, kann das Ösling in den Nordic-Walking-Parks oder auf den Mountainbike-Strecken erkunden. Herrliche Panoramen und die intakte Naturlandschaft mit den idyllischen und ländlich geprägten Dörfern laden zum Verweilen und zum Wandern während der Herbst- und Winterzeit ein.

Auch was Verpflegung anbelangt, bietet das Éislek vom absoluten Feinschmeckerlokal über die deftige Regionalküche bis hin zur urigen Kneipe für jeden Gusto das Richtige.

Ausgeschilderte Wander- und Bikerwege wie die Premiumwege oder aber die grenzüberschreitenden Touren im Rahmen des „NaturWanderPark deluxe“ gelten als absolute Geheimtipps. Daneben gibt es den „Ecapardenne Lee Trail“ sowie den „Éislek Trail“, die beide von Fachjournalisten zu den besten Wanderwegen Europas gewählt wurden. Der „Escapardenne Lee Trail“ umfasst eine Gesamtstrecke von 104 km und durchkämmt den gesamten Norden des Großherzogtums, stets auf der Suche nach dem schönsten Eyecatcher. Geführte Wanderungen von zwei bis fünf Tagen stehen den Naturtouristen zur Verfügung. Entlang der Wanderrouten befinden sich herrliche Hotels und Restaurants, die sogar Koffertransfers anbieten. Auch haben die lokalen Touristverbände moderne Geomaps erstellt, mit denen jeder ambitionierte Wanderer sicher per Handy oder Geotracker ans Ziel geführt wird. Zusätzlich besteht für jeden die Möglichkeit, entlang der Wanderstrecke sogenannte Themen-Zusatzpfade zu betreten. Hierbei handelt es sich um geschichtliche Pfade, die Einblick in das Leben der Vorfahren bieten. In Hoscheid steht darüber hinaus ein so genannter „Klangwanderweg“ den Freunden von Naturklängen zur Verfügung. Vor allem Kinder wissen das Angebot mit selbstgebastelten Percussionsinstrumenten aus und mit der Natur zu schätzen und garantieren somit eine große Gaudi.

Weitere Infos gibt es unter

www.visit-eislek.lu